MEDELLÍN, el paquete de agujeros

Medellín ist die Hauptstadt, des Departamente Antioquia und hat ca. 2,5 Mio. Einwohner.

Medellín hat einfach alles. Die Stadt ist großartig. Ein wundervoller Ort zum Leben. Die Menschen in Medillín sind so freundlich und herzlich, das ist kaum in Worte zu fassen.

Wir waren kürzlich in der Seilbahn unterwegs und hatten eine tolle Begegnung mit Locals. Wir waren bunt gemischt. Eine Ukrainerin, ein Australier ein Holländer und ich. Einer der Kolumbianer teilte uns mit, das er sich sehr darüber freut das wir da sind. Und er hat uns gebeten wieder zu kommen. Allerdings nicht alleine, sondern wir sollen möglichst Freunde und Familie mit hier her bringen. Das ist nur ein kleiner Auszug, über die Herzlichkeit die mir hier begegnet ist.

Medellín war vor noch nicht langer Zeit (ca. 1995) eine der gefährlichtsten Städte der Welt. Noch 2002 wurden Gefechte auf offener Straße zwischen der Exekutiven und kriminellen Banden ausgetragen, wobei auch viele unschuldige Menschen ums Leben gekommen, oder auf mysteriöse verschwunden sind. Das heißt heute hat so ziemlich jeder in irgendeiner Weise eine Verbindung zu dieser schrecklichen Zeit. Den Wandel den Medellín seitdem vollzogen hat ist einfach unglaublich.

Comuna 13

Die Stadt ist in 16 Kommunen unterteilt. Die oben genannten “letzten” großen Gefechte wurden in der Kommuna 13 ausgetragen. Einem Stadtteil indem viele Gruppen und Banden operrierten, weil dieses Gebiet an ein einer vorteilhaften Route liegt um Waren und Güter zu transportieren. Ich habe eine geführte Tour in diesen Stadteil unternommen und wir hatten ein super coolen Guide direkt aus der Umgebung.

Die Comuna 13 ist heute geprägt von Rap, Hip-Hop, Breakdance und Graffiti.

Die Geschichte wurde von zahlreichen Künstlern in Graffitiform festgehalten. Mega spannend. Hinter jedem einzelnem Graffiti steckt eine eigene Geschichte.

Während der Tour habe ich mich sicher gefühlt. Okay, abends würde ich niemandem empfehlen hierher zukommen. Und schon gar nicht mal alleine ein bisschen umher wandern. Die Stadt ist nach wie vor gefährlich, je nachdem wo man eben unterwegs ist. In der einen Straße sieht alles noch super nett aus und in einer anderen Straße denkt man, WTF??? Sich anhand der einzelnen Stadteile zu orientieren, gibt einem in jedem Fall eine gute Orientierung.

Dazu noch eine unschöne Geschichte, die ich einen Tag später von einem stabil gebauten Nordamerikaner erzählt bekommen habe, der auf offener Straße ausgeraubt und verprügelt wurde, nachdem er Pfefferspray ins Gesicht bekommen hat. Während er mir das erzählte, zeigte er mir die geschwollene Seite seines Gesichtes und einen abgebrochenen Schneidezahn. Nach eigenen Angaben war er sehr betrunken, dennoch passierte dieser Vorfall in El Poblado, einem sehr “sicheren” und touristischen Stadtteil von Medellín. Ja, so Storys geben einem doch zu denken, denoch denke ich wenn der Wandel in der Stadt in so einer Geschwindigkeit weiter geht, dass die Kriminalität auch rapide sinken wird. Meiner Meinung nach nur eine Frage der Zeit.

Max, Steffi und ?, erstmal die Seilbahnen testen.

Die Führung in die Comuna 13 habe ich mit einem Hostel bei mir um die Ecke unternommen. Und weil das da so schön war, habe ich mich dann gleich da eingebucht.

Los Patios

Hui, ich war ja schon in einigen Hostel´s aber das Los Patios ist mal was besonderes. Das Hostel wurde 2018 von Hostelworld zum besten Hostel in Südamerika gekürt. Alter, hier gibt es einfach alles. Uuuuuunglaublich.

https://lospatioshb.com

Das Los Patios ist ein super Ort um Leute kennen zu lernen und um Spaß zu haben. Der Backpacker Vibe geht hier etwas verloren, aber für ein paar Tage war das definitiv der richtige Ort. Ich habe hier so viele Leute kennen gelernt und einfach eine richtig gute Zeit gehabt.

Holá
Great people 😉
Boy´s can cook 🙂

Die ein oder andere Party gab´s auch. 🙂 Location Bolivar Medellín

Direkt gegenüber vom Hostel gab es eine schöne Salsa Schule. Mmmh, mal eine Schnupperstunde gemacht….Aus einer Stunde wurden dann fünf Stunden, weil das Team großartig war und ich soviel Spaß hatte.

Marly
Quoc and Brandon

Quoc und Brandon habe ich im Los Patios kennen gelernt. Wir haben zusammen einige Ausflüge unternommen und die Stadt erkundet. Sehr coole Typen.

Brandon ist dann weiter nach Bogotá gereist und so langsam war es dann auch genug im Los Patios. Man wird zu oft zum feiern verführt. Quoc und ich haben uns dann entschieden in ein AirBnb zu ziehen.

Quoc versucht mir Ukulele Spielen bei zu bringen, sehr geduldig.

Über die Salsa Schule wurde mir ein Spanisch Lehrer empfohlen. Quoc und ich hatten dann unter der Woche jeweils zwei Spanisch Stunden pro Tag. Das war super cool weil Gustavo direkt zu uns ins AirBnb gekommen ist. Das war logistisch einfach praktisch. Und die intensive Woche hat mir auch die richtige Motivation mitgegeben, um das Thema Sprache lernen jetzt nochmal ernster in Angriff zu nehmen.

Und wie schön das man sich auf Langzeitreisen immer wieder trifft. Jenny, meine Kollegin aus Cartagena und mittlerweile ans Herz gewachsene Freundin ist jetzt auch in Medellín gelandet.

Dann doch gleich mal ins Museo, Casa de la Memoria
Exploring Laureles
Wir helfen doch gerne den Kolumbianern beim English lernen. 🙂

Und da war sie, die lang ersehnte Elektroparty. In Tulum, Mexiko habe ich schon danach Auschau gehalten, aber irgendwie hat das alles nicht gepasst. In Medellín jedoch, hat alles gepasst. Medellín hat eben das ganze Paket zu bieten.

Die Party war der Knaller. Super gute Musik und eine tolle Atmosphäre.

Ja, ja, ich habe mich jetzt schon ein bisschen verliebt in Medellín. So eine tolle Stadt. Ich glaube ich muss nochmal wieder hierher kommen. 🙂

Morgen Nachmittag geht meine Reise dann weiter nach Lima, Peru. Das ist dann das 5 Land welches ich bereise.

Bericht folgt.

Hasto luego

Mike

2 thoughts on “MEDELLÍN, el paquete de agujeros

  1. Daniel

    Wow, wieder tolle Bilder Mike. Scheint eine interessante Stadt zu sein, in der du dich anscheinend richtig wohl fühlst. Dann eine gute Reise nach Peru und viel Spaß in Machu Picchu.
    LG Carla&Daniel

    Like

    1. Juhuu Ihr Lieben, vielen Dank für Euren Kommentar. ☺️ Medellin ist eine sooo tolle Stadt. Bei Eurem nächsten Süd Amerika Trip könnt Ihr die Stadt ja mal mit auf die Liste nehmen. Ich bin mittlerweile in Peru angekommen und bin von Lima aus die Küste hoch zum surfen. Nächsten Montag fliegen wir nach Cusco und wandern nach Machu Pichu 😃
      Viele liebe Grüße aus Huanchaco nach München

      Like

Leave a Reply to Mike Cancel reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

Create your website at WordPress.com
Get started
%d bloggers like this: